BACring

Aktive Brandschutz­technik

Brandschutzverordnungen und natürlich der Schutz von Menschen erfordern, dass sich Architekten und Planer bei der Umsetzung eines Bauvorhabens für ein geeignetes System zur Rauchklappensteuerung entscheiden müssen. Vereinfacht ausgedrückt vermeidet ein solches System die Ausbreitung von Rauch und Feuer durch das Lüftungssystem.

Große Gebäude mit bis zu 10.000 Datenpunkten stellen hohe Anforderungen an ein Rauchklappensteuerungssystem.

Ein solches System ist technisch hochkomplex: es gibt eine hohe Anzahl verwalteter Datenpunkte, die Leitung pro Strang kann sehr lang sein, redundante Leitungen können erforderlich sein, die Reaktion soll im Millisekundenbereich liegen und Fehler sollen automatisch erkannt und behoben werden.

Datenpunkte

Einfach, robust und komfortabel

BACring wird mit einer Standardverkabelung eingebunden und identifiziert bei der Einrichtung angeschlossene Komponenten automatisch. Das System ist BACnet compliant, also kompatibel zum de facto Standard-Bussystem in der Gebäudeautomation. Der offene Aufbau macht das BACring erweiterbar für zukünftige Anwendungen und unterstützt die Datenübertragung zu Sensoren und Aktoren anderer Hersteller. Die UL vorbereitete Hardware ist vom Aufbau her offen für zukünftige Schnittstellen-Standards. Auch bei der Integration in Dashboards übergeordneter Systeme erweist sich BACring als angenehm flexibel.

Beratung

Neu, aber auf jahrzehntelange Erfahrung aufbauend

In die Umsetzung von BACring flossen die Erfahrungen ein, welche Entwicklungsingenieure und Programmierer von amplexon bei der seit 1997 produzierten, marktführenden Rauchklappensteuerung RKS1000* sammelten.

Die Entscheidung zur Entwicklung von BACring wurde gefällt, um aktuellen und zukünftigen Anforderungen an ein modernes, leistungsfähiges und flexibel erweiterbares Brandschutzsystem gerecht zu werden. Denn BACring bietet neben der zuverlässigen Überwachung von tausenden Datenpunkten eine breite Schnittstellenbasis zur Anbindung an andere Gebäudeleittechniksysteme sowie an weit verbreitete Sensoren und Aktuatoren vieler Hersteller. Dies beinhaltet auch die Abbildung gängiger BACnet-Funktionen.

Markteinführung und Vertrieb unter diesem Namen durch einen Kunden von Davidsmeyer & Paul

Kompa­tibel

BACring ist kompatibel zu bereits installierten Modulen wie zum Beispiel RKS1000*. Dies ermöglicht kostensparende Teilmodernisierungen bestehender Brandschutzsysteme: Während Module weiter genutzt werden, wird die installierte Zentrale mit der BACring-Lösung getauscht. Dies kann das Gesamtsystem aktualisieren und eine Erweiterbarkeit für zukünftige Anforderungen ermöglichen.

Das System wird in Deutschland entwickelt und produziert.

Markteinführung und Vertrieb unter diesem Namen durch einen Kunden von Davidsmeyer & Paul

BACring Schlüsselfunktionen
  • Anlagengröße
    • Steuerung von bis 2.500 Datenpunkten pro Buscontroller (ca. 250 Module)
    • Bis zu 4 Buscontroller pro Zentrale (entspricht bis zu 10.000 Datenpunkten und bis zu 1.000 Modulen bis zu einer Gesamtleitungslänge von 20 km)
    • Modulare Erweiterbarkeit
  • Sicherheit
    • Fehlerlokalisierung, Selbstdiagnose und Fehlerbehandlung bei Bus- und Moduldefekten
    • Ringbus-Topologie mit redundanten Leitungen zur Absicherung im Fehlerfall
    • Tolerant gegenüber Kurzschluss, Verpolung, Netzausfall (USV)
    • Zusätzliche Sicherheit über redundante Zentrale möglich
    • Adaptive Fluchtwegsteuerung möglich
    • Netzwerkweite Bedienung und Konfiguration durch ein (sicher) SSL-Verschlüsseltes Webfrontend
  • Effizienz
    • Zentrale Energieversorgung über den Bus
    • Systemweite Reaktion in ca. 1,5 Sekunden bei Pegeländerung
    • Antwortzeit von weniger als 1 Minute bei busweiter Ansprache aller Komponenten
    • OPC/UA in Vorbereitung
  • Einfache Installation
    • Nutzt Standardverkabelung
    • Einsatz von Funktechnologien zur kabellosen Überbrückung einzelner Strecken
    • Selbstinitialisierung durch Identifikation angeschlossener Komponenten bei Ersteinrichtung
    • BACnet-compliant und kompatibel mit gängigen Anwendungen der Gebäudeleittechnik
    • Nutzt BACnet Version 1 Revision 22
    • Buscontroller mit BACnet Controller kombinierbar
    • BACnet-Netzwerk-Topologien ISO 8802-2 (auch als BACnet/Ethernet)
    • Lüfterlos
    • Geführte Inbetriebnahme durch BACy, unsere benutzerfreundliche Assistentin
  • Kostengünstig
    • Preisgünstige Module
    • nur 1 Zentrale mit 4 Buscontrollern für 1000 Module erforderlich
    • Funktioniert ohne separate Modul-Netzteile
    • Geringe Installationskosten
    • Geringe Wartungskosten durch integrierte Selbstdiagnose und aktive Fehlermeldung
Verpackung

Ihr BACring-System

Die Rauchklappensteuerung BACring wird nach umfangreichen Qualitätssicherungstests und den erforderlichen Zertifizierungen im 4. Quartal 2021 verfügbar sein.

Gerne beraten wir Sie bereits jetzt zum Einsatz von BACring in ihrem realisierten oder geplanten Bauvorhaben. Auch bei speziellen Anforderungen und systemseitigen Individuallösungen stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Verpackung
Logo - Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Logo .- Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand

Innovativ mit Förderung

Natürlich sind wir von BACring und seinen Möglichkeiten überzeugt. Doch nicht nur bei uns kommt die leistungsfähige Rauchklappensteuerung gut an: Die Entwicklung des Systems wird im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutsches Bundestags gefördert.